Eine bayerische Komödie in drei Akten

von Sebastian Kolb und Markus Scheble

Inhalt

Der stockkonservative Pfarrer Bürstel ist gegen alles Moderne und jegliche Neuerungen. Und da kommt seine Chorleiterin Monika tatsächlich an und will Gospels in der Kirche singen!

Seine Stimmung wird zusätzlich getrübt, weil seine Schwester und Haushälterin Mechtild ihn aus gesundheitlichen Gründen auf Diät gesetzt hat. Einzige Hilfe ist die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Gundula Krätz, die ihn verbotenerweise mit Lebensmittel versorgt.

Für weiteren Ärger sorgen seine Ministranten Maxi und Franzl, die rechte Lausbubn – und Dirndl! –  sind und regelmäßig mit ihren Späßen für heitere Unruhe im Pfarrhaus sorgen.

Als sich Pfarrer Bürstel bei einem Treppensturz das Bein bricht, bittet er beim Ordinariat um einen Vertreter und hofft dabei auf seinen alten Mentor Ackermann, einen Pfarrer der alten Schule, der seinen Schäfchen von der Kanzel herab in mittelalterlicher Weise fest ins Gewissen redet. Doch als der Aushilfspfarrer Wolf in Lederkluft auf seiner Harley eintrifft, erlebt Bürstel eine gewaltige Überraschung.

Wie sich Pfarrer Bürstel in der neuen Situaltion schlägt, ob Aushilfspfarrer Wolf ein wenig frischen Wind in die verstaubte Kirchengemeinde bringt, was es mit dem plötzlich auftauchenden Mädchen Jenny auf sich hat, und welche kriminellen Ziele die beiden zwielichtigen Ganoven Checker und Bonzo verfolgen, das zeigt die sowohl lustige als auch spannende Handlung.

Ensemble

Wird in Kürze bekannt gegeben!

Aufführungstermine

Datum Uhrzeit
01.04.2021 (Ostersonntag) 20 Uhr (Premiere)
05.04.2021 (Ostermontag) 20 Uhr
07.04.2021 (Mittwoch) 20 Uhr
09.04.2021 (Freitag) 20 Uhr
10.04.2021 (Samstag) 15 Uhr (Seniorenvorstellung)
10.04.2021 (Samstag) 20 Uhr (Finale)